Neuwahl beim Dachverband

Gewählt wurden:

Obfrau                          Ingeborg Weißenböck (Mauthausen)

Obfrau-Stv.                   Almut Etz (Altmünster)

Kassierin                      Leopoldine Berger (Micheldorf)

Kassierin-Stv.               Doris Kniewasser (Schlierbach)

Schriftführung               Herta Wasserbauer (Schlierbach)

Schriftführung-Stv.        Johannes Brandl (Schlierbach)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Dachverband

Politik zeigt große Interesse

Vor 14 Jahren wurde in Molln (OÖ.) der erste ZEITBANK-Verein gegründet. Mittlerweile gibt es rund 60 ZEITBANK55+ – Vereine mit weit über 1.000 Mitgliedern in Österreich, Deutschland und Tschechien. Im November 2019 hatte Dachverbandsobmann Kons. Ing. Fritz Ammer, begleitet von Johanna Fürweger und Johannes Ebert, die Gelegenheit, dieses Nachbarschaftshilfe-Modell der Soziallandesrätin von Oberösterreich, Birgit Gerstorfer, vorzustellen. Dabei wurde von beiden Seiten betont, dass diese Organisation einen ganz wesentlichen Beitrag im zivilgesellschaftlichen Leben leistet.
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Danke, dass es dich gab, lieber Fritz!

Allzu früh und auch etwas unerwartet haben wir unseren Dachverbandsobmann und ZEITBANK55+ – Gründer Konsulent Ing. Fritz Ammer verloren. Wir erfüllen die schmerzliche Pflicht euch mitzuteilen, dass er am Mittwoch, 5. Mai 2021, im Alter von 73 Jahren verstorben ist.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Dachverband

Neuer Obmann

Günther Kerbl folgt Fritz Ammer als Obmann des Dachverbandes von Zeitbank55+

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Dachverband

Grillfest in Steyrling

Unser Grillfest im Badebiotop Steyrling war ein großer Erfolg bei dem wir auch zwei neue Mitglieder für uns gewinnen konnten. Neben den guten Grillwaren die wir vom Dorfladen Steyrling gekauft haben, den tollen Beilagen die unsere Mitglieder machten und die Musikalische Unterhaltung von Hermann Rieser wurden wir von Team Woidboda bestens unterstützt.

Stammtisch

Stammtisch- jeden 2. Dienstag im Monat. Interessenten sind herzlich willkommen!

Die Zeitbank 55+ ist ein gemeinnütziger Verein für alle Mühlviertler-Alm-Gemeinden der in den jeweiligen Ortsgruppen die Nachbarschaftshilfe, die gelebte Nächstenliebe sowie die Hilfe zur Selbsthilfe fördern will. Die Vereinsmitglieder unterstützen sich gegenseitig bei der Bewältigung der Aufgaben, die im Alltag daherkommen. Das Ziel ist, für Menschen die außerhalb des Erwerbslebens stehen (überwiegend 55+), die Lebensqualität in ihrem angestammten Lebensraum zu verbessern. Es können jedoch auch alle jüngeren Personen ab 18 Jahren mitmachen bei diesem Helfen und Sich-Helfen-Lassen.

Hilfe annehmen und Hilfe geben bedeutet für die Mitglieder, dass sie…

  • ihre Talente und Fähigkeiten einsetzen und neue entdecken
  • durch gemeinsame Tätigkeit viel Lebensfreude erfahren
  • neue Freundschaften schließen
  • bei der Erfüllung einer sinnvollen Aufgabe glücklich sind
  • die kleinen Beschwerden des Alltags vergessen
  • durch die Gemeinschaft Gleichgesinnter wieder Zuversicht und Hoffnung spüren
  • sich in den Wechselfällen des Lebens geborgen fühlen
  • nicht nur erfahren, dass sie gebraucht werden, sondern wissen dürfen, dass sie auch dann willkommen sind, wenn sie selbst keine Hilfe mehr geben können.

Wie funktioniert die Zeitbank?

Angeboten und in Anspruch genommen wird ausschließlich Zeit. Eine Stunde ist immer eine Stunde – auch nach 10 Jahren noch – und ist unabhängig von der Tätigkeit, der Leistungsart oder dem Alter. Die Stunden werden auf einem persönlichen Zeitkonto verbucht und können als Vorsorge angespart werden. Der Mitgliedsbeitrag beträgt € 3,00 pro Monat. Beim Eintritt erhält jeder ein 5-Stunden-Guthaben, mit dem er sofort dabei ist. Wer keine Gegenleistung mehr erbringen kann, kann die Zeit erwerben oder sich schenken lassen – eine Stunde zu € 3,60. Die Hilfe ist immer freiwillig – jeder kann sich mit dem einbringen, was er gut kann und gern tut.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bad Zell

ZEITBANK55+ bei der Ortbsbildmesse in Ternberg

Gastgeber der 28. OÖ. Ortsbildmesse war dieses Jahr Ternberg. Bei herrlichem Wetter kamen am 8. September 2019 zahlreiche Besucher in die Ennstalgemeinde, um den „Marktplatz der Ideen, der Möglichkeiten und des Austausches“ zu besuchen und sich Anregungen mit nach Hause zu nehmen. Wie bei den Ortsbildmessen bisher war auch dieses Jahr der Dachverband ZEITBANK55+ – stellvertretend für seine zahlreichen Vereine in ganz Österreich – vertreten. Das Modell von ZEITBANK55+ steht für die Prägung einer neuen Kultur der Nachbarschaftshilfe zur Sicherung der Lebensqualität vor Ort. Die einzige Währung dabei sind die gegenseitig geleisteten Stunden.
Neben zahlreichen Interessenten besuchten auch die 3. Landtagspräsidentin Gerda Weichsler-Hauer, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landesrat Markus Achleitner und Landtagsabgeordnete Ulrike Böker den ZEITBANK-Infostand. Einer der ersten Besucher war natürlich „Hausherr“ Bürgermeister Leopold Steindler.

DANKE auch unserem Betreuerteam mit Herta, Isabella, Alex, Fritz und Johannes! Wir sind überzeugt, dass es zahlreiche Anregungen zur Gründung von neuen ZEITBANK-Vereinen gab.

Nähere Infos:
0664/9226600, dachverband@zeitbank.at

Zu den Fotos -> https://www.facebook.com/zeitbank55/

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Dachverband

Sommerfeste der ZEITBANKEN in Klaus-Steyrling-Kniewas und Eggendorf im Traunkreis


Wenn auch mehr Regen als Sonne zu spüren war, die beiden Sommerfeste in Steyrling und Eggendorf am 12. und 13. Juli waren dennoch ein voller Erfolg. Am Freitag haben Obmann Günther Kerbl und sein Team zum Badebiotop in Steyrling eingeladen und servierten Köstlichkeiten vom Grill. Neben den vielen Zeitbank-Mitgliedern kamen aber auch einige Gäste, die Interesse am Verein zeigten.


Einen Tag später wurde in Eggendorf im Traunkreis von Obmann Hermann Eckert und Vizebürgermeister Klaus Hofwimmer zum ZEITBANK-Grillfest geladen. Das Ambiente in einem älteren Bauernhof war toll und die zahlreichen Vereinsmitglieder sowie die Gäste fühlten sich sichtlich wohl. Neben den Grillspezialitäten gab es aber auch noch ein kalorienreiches Mehlspeisenbüffet.
Beide ZEITBANKEN sind erst vor wenigen Jahren gegründet worden. Das große Interesse zeigt aber, dass derartige Modelle der Nachbarschaftshilfe immer mehr nachgefragt werden.

Fotos